Betreuung im häusl. Bereich
Betreuung im häusl. Bereich
Familienentlastender Dienst
Familienentlastender Dienst

Das neue Pflegestärkungsgesetz 

Das steht Ihnen ab 2017/ 2018 an Pflegeleistungen zu

„Pflegestärkungsgesetz (PSG I)

Mit dem Ersten Pflegestärkungsgesetz (PSG I) 2015 wurden die Leistungen weiter verbessert und angehoben, es gab mehr Leistungen für die Inanspruchnahme niedrigschwelliger Betreuungs- und Entlastungsangebote.

Das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II)

Es beinhaltet grundlegende Veränderungen und Verbesserungen für Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte, besonders wurde dabei auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz geachtet. Erstmals erhalten alle Pflegebedürftigen einen gleichberechtigten Zugang zu Pflegeleistungen, unabhängig davon, ob sie an körperlichen Beschwerden oder an einer Demenz erkrankt sind.

Das Dritte Pflegestärkungsgesetz (PSG III)

Bei diesem Gesetz geht es – auch ab 1. Januar 2017 – unter anderem um die Verbesserung der Steuerung, Kooperation und Koordination von Beratung und Pflege in den Kommunen: Die Pflegeberatung und die Zusammenarbeit in den Kommunen und damit das Netz der Beratungsstellen werden ausgebaut. Für die Krankenkassen gibt es ein erweitertes Prüfrecht bei Abrechnungen von Pflegeeinrichtungen.

Monatliche Höchstsätze Pflegegeld häusliche Pflege

Informationen zu den neuen Pflegegraden, und was Ihnen zu steht. Klicken Sie unten auf den Link!

Pflegeleistungen 2017 / 2018

Mehr Leistungen und alle Übersichten  zu den neuen Pflegegraden finden Sie auf der Internet seite von:

 

Weg Weiser Demenz

 

 

Quellenangabe: www.wegweiser-demenz.de

Hier finden Sie mich

Familienentlastender Dienst
Bergstraße 28
08543 Pöhl OT Jocketa

Festnetz: 037439/44100

Handy:     0162/ 5338052

Kontakt

Rufen Sie einfach an 037439/44100 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
2018 Copyright by Familienentlastender Dienst

Anrufen

E-Mail

Anfahrt